„Aloha“ aus Kona

… heißt hallo in der Sprache der Einheimischen. Ich bin nach mehr als fünfzehn Stunden angekommen. Mein Fahrrad auch; mein Koffer allerdings noch nicht. Wahrscheinlich morgen. Oder übermorgen? Auf jeden Fall ist er zumindest auf dem richtigen Kontinent, denn beim Umstieg in San Francisco habe ich ihn noch vom Fließband abholen und am Schalter erneut einchecken müssen.

Tja, K O N A! Es war draußen schon stockdunkel, als wir durch das mythische Städtchen durchgefahren sind. Von der Landschaft und vom Meer habe ich daher so gut wie keine Eindrücke bekommen können. Im Gegensatz zum Klima. Die Luft ist erwartungsgemäß warm und …sehr sehr feucht. Seit dem Ausstieg aus dem Flugzeug habe ich das Gefühl, ich wäre in einer gut beheizten Waschküche – um 11 Uhr abends! Im Moment kann ich mir nicht gut vorstellen, wie man hier auf der Insel tagsüber Sport machen kann. Mal schauen, was die nächsten Tage hinsichtlich der Akklimatisierung mit sich bringen. Ich BIN zuversichtlich.

Euch wünsche ich einen schönen beweglichen Ferien- oder Arbeitstag noch (und mir eine gute Nacht).

p.s. Vor dem Flughafen gab es einen netten Empfang vom Reiseveranstalter (m/w) 🙂 Alle Reisendenden bekamen eine echte wohlduftende hawaiianische Blütenkette als Willkommensgeschenk.

Ein Kommentar zu „„Aloha“ aus Kona

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s