Inseltour

Der Sonntag duftete nach Regen, Kaffee und …Schwefel. Sportlich gesehen war es ein langweiliger Ruhetag. Normalsterblich gesehen war er gigantisch. Amerika mag superlative. So besuchte ich mit einer Gruppe der besten Triathleten der Welt den besten Kaffeeanbau der Welt (auch den teuersten), frühstickte am südlichsten Punkt der USA (verstehe der Welt), besichtigte einen der aktivsten Vulkane der Erde, am nässesten wurden wir im tropischen Regenwald – dem regenreichsten Ort der USA, waren am schwarzesten Sandstrand, und und und. In der Tat, Hawaiis Sehenswürdigkeiten machen die Einheimischen unendlich stolz und die Besucher sprachlos. Leider war das Wetter vor allem an der Regenseite der Insel entsprechend, sodass ich viele Eindrücke aus dem Nationalpark Vucanos mitnahm, aber keine gescheiten Handyfotos bei den Licht- und Wetterbedingungen schießen konnte. Das macht aber nichts, wir sind hier nicht zum Urlaub machen gell …

img_4247-1.jpg

 

 

Ein Kommentar zu „Inseltour

  1. Hi Dalibor,
    was man an einem „Ruhetag“ alles erleben kann – der Baum ist gigantisch!
    Übrigens noch zwei Superlative: Du hast die begeistertsten Follower im tollsten Blog!!!!!!!
    LG isi

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s